Termine und Veranstaltungen



Kategorie:  


Drucken
03.12.2012
Beginn: 18:30
Ort: N 24 / Hörsaal 13, Universität, Oberer Eselsberg
Veranstalter: studium generale Vorträge

Reihe Wissenschaftliche Vorträge

Einblicke in das Leben einzelner Moleküle - Forschung an den Grenzen zwischen Physik, Biologie und Chemie

Prof. Dr.  Jens Michaelis
Institut für Biophysik

 

Die Entwicklungen der Molekularbiologie und Strukturbiologie haben in den letzten Jahrzehnten unser Verständnis von zellulären Prozessen revolutioniert. Derartige Entwicklungen sind insbesondere auch für moderne pharmazeutische und medizinische Ansätze von größter Bedeutung denn zukunftsträchtige Behandlungsweisen beruhen häufig auf einem detaillierten Verständnis molekularer und zellulärer Zusammenhänge.
Einen weiteren Erkenntnissprung kann man nun erhalten indem man molekulare Prozesse direkt und auf der Ebene einzelner Moleküle untersucht. Hierzu müssen jedoch neuartige physikalische Methoden der selektiven Spektroskopie und Mikroskopie neu entwickelt werden.
Beispielsweise können durch gezieltes Anbringen von Farbstoffmolekülen an Eiweißmoleküle deren Struktur und Dynamik direkt beobachtbar gemacht werden. Benutzt man dabei ein regelrechtes Netzwerk von Markierungspunkten, so können ähnlich wie beim  Navigationsgerät im Auto, Abstände auf molekularer Ebene bestimmt werden. Ein solches Nanopositionierungssystem (Abbildung) kann nun helfen den Ablauf elementare zelluläre Prozesse besser zu verstehen und dadurch gezielt zu untersuchen, wie bestimmte Missstände verhindert oder behoben werden können.

 

« zurück