Citizen Science an Universitäten und Hochschulen

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Workshop zur Bürgerforschung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Der Arbeitskreis Pflanzenökologie des Forschenden Lernens am Hochbeet im Botanischen Garten (Foto: ZAWiW)

Citizen Science beschreibt neben dem Austausch zwischen Forschenden und Bürgerinnen und Bürgern auch deren Mitarbeit an konkreten Forschungsprojekten. Das Interesse an dieser Art der Zusammenarbeit ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Doch dadurch entstehen auch viele Fragen: Wo finde ich ein spannendes Projekt, an dem ich mich beteiligen kann? Wie können Hochschulen und Universitäten Citizen Science unterstützen und umsetzen?

Mit dem Online-Trainingsworkshop „Citizen Science an Universitäten und Hochschulen“ richtet sich das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm am Donnerstag, 10. Juni, ganz gezielt an Mitarbeitende von Universitäten und Hochschulen aus der Region. Im Fokus der Veranstaltung stehen Fragen wie: Was ist Bürgerforschung oder Citizen Science? Welche unterschiedlichen Projekte und Typen gibt es? Welche Fragestellungen lassen sich mit welcher Herangehensweise am besten beantworten? Wo kann ich mich regional vernetzen und austauschen?

Vorgestellt werden Best-Practice-Projekte, neben bundesweiten Aktivitäten auch solche aus der Region, unter anderem das „Forschende Lernen“ am ZAWiW und im Botanischen Garten der Universität Ulm. Durchgeführt wird der Workshop von Expertinnen und Experten der Plattform „Bürger schaffen Wissen“ aus Berlin in Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden des ZAWiW, die auch die Vernetzung im Rahmen des Projekts „Zukunftsstadt 2030“ unterstützen.  

Ziel der Veranstaltung ist es, neben der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitenden in Forschung und Wissenschaftsmanagement, auch die Möglichkeiten von Citizen Science aufzuzeigen. Die Teilnehmenden bekommen Zeit zum Ausprobieren und um eigene Projektideen zu entwickeln. Geplant sind zudem weitere Veranstaltungen in der Region für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie für Interessierte aus der Bürgerschaft.

Termin im Überblick:
Workshop: Citizen Science an Universitäten und Hochschulen
Donnerstag, 10. Juni
10:00 – 16:00 Uhr
Online – Bitte bis 8. Juni anmelden!

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier. Die Zugangsdaten zum Workshop werden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung versandt.

Der kostenlose Workshop ist eine Veranstaltung des ZAWiW der Universität Ulm im Rahmen der „Zukunftsstadt Ulm 2030“ und ein Angebot von „Bürger schaffen Wissen“, der zentralen Informationsplattform für Citizen Science-Projekte in Deutschland.


Text und Medienkontakt: Daniela Stang