Sprache und Kultur einer Minderheit: Gebärdensprachen, Deutsche Gebärdensprache und ihre Kulturgemeinschaft

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag
8. November 2021

Montags 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr | Hörsaal H2 in O25 und Online

studium generale/ZAWiW

Sprache und Kultur einer Minderheit: Gebärdensprachen, Deutsche Gebärdensprache und ihre Kulturgemeinschaft

Prof. Dr. Uta Benner
Fakultät Interdisziplinäre Studien, Hochschule Landshut

In Bezug auf die Gebärdensprache hat sich in den letzten 40 Jahren viel verändert: vom Status einer „körperlichen Mitteilungsweise“ wurde sie nicht zuletzt durch intensive sprachwissenschaftliche Forschung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den Stand einer vollwertigen Sprache erhoben (Heßmann et al. 2012, 5). In diesem Vortrag soll neben einem Überblick auf die Sicht auf Gebärdensprachen im Laufe der Zeit auch ein Einblick in die Struktur der Deutschen Gebärdensprache sowie in die Kulturgemeinschaft Gehörloser gegeben werden.

Heßmann, Jens, Hansen, Martje & Eichmann, Hanna 2012. Einleitung: Gebärdensprachen als soziale Praxis Gehörloser und Gegenstand der Wissenschaft. In H. Eichmann, M. Hansen, & J. Heßmann, hg. Handbuch Deutsche Gebärdensprache. Sprachwissenschaftliche und anwendungsbezogene Perspektiven. Internationale Arbeiten zur Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser.

Die Vorträge können Sie im Livestream bei YouTube Kanal des ZAWiW verfolgen:
https://www.youtube.com/user/zawiwUniUlm

Oder klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen:
https://uni-ulm.zoom.us/j/66386539146?pwd=dmMzcnVHK1FReFdYQTBGOStkOW9LUT09#success
Kenncode: 23667291

Oder per Telefon:
Deutschland: +49 30 5679 5800  oder +49 69 3807 9883
Webinar-ID: 663 8653 9146
Kenncode: 23667291

Fragen während des Vortrags können über die Chat-Funktionen von Zoom und YouTube (setzt Anmeldung voraus) gestellt werden.