Warum altern wir und wie können wir uns gesund halten?

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag
10. Februar 2020

18:30 Uhr
O 25, Hörsaal 2 (H2) der Uni Ost

Humboldt-Studienzentrum

Wissenschaftliche Vorträge

PD Dr. Sebastian Iben
Dermatologie und Allergologie, Universitätsklinikum Ulm

Warum altern wir und wie können wir uns gesund halten?

In den westlichen Zivilisationen ist dank des medizinischen Fortschritts die Lebenserwartung in den letzten hundert Jahren deutlich gestiegen. Der demographische Wandel durch die niedrigen Geburtenraten führt zu einer alternden Gesellschaft. Da Alterung jedoch auch der größte Risikofaktor für viele Krankheiten darstellt, ist es Aufgabe der Alternsforschung, uns Wege zur gesunden Alterung aufzuzeigen. Die Alternsforschung hat in Versuchstieren schon erstaunliche Lebensverlängerungen erzielen können und es gibt vielversprechende erste Studien an Menschen. Neben viel Aktivität und Bewegung können auch Veränderungen in der Ernährungsweise und Medikamente die Gesundheitsspanne deutlich verlängern. In diesem Vortrag möchte ich Ihnen auf der einen Seite neue Entwicklungen in der Alternsforschung aufzeigen und auf der anderen Seite unsere Forschungsarbeiten über Kinder, die beschleunigt altern, vorstellen. Diese seltenen genetischen Krankheiten dienen uns als Modellerkrankungen, um den Alterungsprozess zu untersuchen und neuste Forschungsergebnisse könnten helfen, die Grundlage von Alterungskrankheiten des Gehirns zu verstehen.