Termine

Hier finden Sie eine Terminübersicht zu den UUG-Vorträgen, zu den Vorträgen des studium generale und des Humboldt-Studienzentrum sowie zu den Angeboten des Musischen Zentrums der Universität.

 

Drucken
Mitteilung des studium generale
24. April 2020

Mitteilung des studium generale zum Sommersemester 2020

Die Universität Ulm ist derzeit im Notbetrieb, alle Präsenzveranstaltungen können bis auf Weiteres nicht stattfinden. Davon betroffen sind auch die Angebote des studium generale im Sommersemester 2020. Wir sind jedoch mit unseren Dozenten*innen im Gespräch, inwieweit neben der starken Belastung durch die Online-Lehre weitere Angebote möglich sind. Wir bitten um Verständnis, dass nur ausgewählte Vorträge online angeboten werden können.

Wir starten am Mittwoch, 20.05.2020 um 16 Uhr in die bundesweite Online-Ringvorlesung der BAG WiWA zum Thema "Die Zukunft der Weltgesellschaft". Aus der Reihe Wissenschaftler*innen im Dialog werden wir voraussichtlich am Montag, 25.05.2020 einen ersten Vortrag online zum Thema "Krankenhäuser im Spannungsverhältnis zwischen Versorgungsqualität und Effizienz - Auswirkungen auf die Verhaltenssteuerung des medizinischen Personals" von Prof. Dr. Rouven Trapp vom Institut für Controlling der Universität Ulm anbieten.

 

Drucken
Mitteilung des Humboldt-Studienzentrums zum Sommersemester 2020
6. Mai 2020

Mitteilung des Humboldt-Studienzentrums zum Sommersemester 2020

Liebe Freunde des HSZ,

lange haben wir überlegt und viele Möglichkeiten durchgespielt, aber in den Ritterssaal unserer Villa dürfen unter Einhaltung der strengen Abstandsregeln nur 12 Personen eingelassen werden. Und einen Hörsaal an der Uni können wir derzeit auch nicht reservieren, denn diese müssen für Klausuren freigehalten werden, die ja auch nur unter strengen Abstandsregeln stattfinden können. Somit müssen wir auch den Philosophischen Salon für das Sommersemester 2020 schweren Herzens absagen. Die vorgesehenen Vorträge zum Hölderlin-Gedenkjahr werden nun für das Wintersemester geplant. Auch die Präsenzlehre haben wir komplett abgesagt, da es im Sommer nur Lehraufträge für online-Lehre gibt.

Wir bedauern das sehr. Kommen Sie dennoch gesund durch den Sommer.

Herzliche Grüße
Ihr HSZ-Team

 

Drucken
Grenzenlose Migration – Utopie oder Dystopie?
10. Juni 2020

Grenzenlose Migration – Utopie oder Dystopie?

Zeit : Mittwoch 10.06.2020 , 16:00
Veranstalter : ZAWiW und BAG WiWa

Ein Vortrag der bundesweiten Online-Ringvorlesung zum Thema "Die Zukunft der Weltgesellschaft"

PD Dr. phil. habil. Stefan Luft
Institut für Politikwissenschaft
Universität Bremen / University of Bremen, Germany

Staaten bestehen auf der Steuerung von Migration – insbesondere klassische Einwanderungsländer wollen eigenständig entscheiden, wer dauerhaft einwandert. Gebieten die weltweit gültigen Menschenrechte grenzenlose Migration? Kann angesichts globaler Machtverhältnisse und der kolonialen Vergangenheiten berechtigterweise der Anspruch erhoben werden, Migration am Interesse der Zielländer auszurichten? Nur wenn die Interessen der beteiligten Akteure beachtet werden, kann dieses Politikfeld verstanden werden.

Weitere Informationen und Zugang zur online Übertragung unter bundesweite Online-Ringvorlesung.

Drucken
Interkulturelles Denken und globale Gesellschaft
24. Juni 2020

Interkulturelles Denken und globale Gesellschaft

Zeit : Mittwoch 24.06.2020, 16:00
Veranstalter : ZAWiW und BAG WiWa
Ort: Online-Ringvorlesung,

Ein Vortrag der bundesweiten Online-Ringvorlesung zum Thema "Die Zukunft der Weltgesellschaft"

Dr. Thomas Schmidtgall
Zentrum für lebenslanges Lernen (ZelL)
„Europa und Interkulturelle Kommunikation“
Universität des Saarlandes

In einer zunehmend durch Globalisierung und Internationalisierung geprägten Welt rücken Prozesse, Strukturen und Phänomene der Verständigung und des Austauschs über Ländergrenzen und Kulturen hinweg in den Vordergrund. Interkulturelle Kommunikation beschäftigt sich mit den Chancen, Herausforderungen, aber auch Unterschieden, die sich bei der Begegnung und Interaktion von Akteuren mit verschiedenen kulturellem Hintergrund ergeben können, sei es in der individuellen Kommunikation „Face-to-Face“, zwischen Gruppen und Organisationen oder innerhalb einer bzw. zwischen verschiedenen Gesellschaften. Der Vortrag führt in die grundlegenden Fragestellungen, den aktuellen Stand und die Bedeutung des noch relativ jungen Forschungsfeldes ein.

Weitere Informationen und Zugang zur online Übertragung unter bundesweite Online-Ringvorlesung.